Aktionen

BRIEFE INS GEFÄNGNIS
MEHMET DESDE – FOLTER UND HAFT IN DER TÜRKEI

Ein deutscher Staatsbürger kurdischer Abstammung fliegt in die Türkei, um dort seinen Vater zu beerdigen.
Es folgt eine unrechtmäßige Verhaftung, unsägliches Martyrium im Gefängnis.
Sechs Jahre später kehrt er zurück, gesundheitlich stark angeschlagen und schwer traumatisiert.
Amnesty nimmt sich seines Falles an.
Er erhält daraufhin bis zum Ende seiner Haftzeit über 6000 Briefe und Postkarten.
Das Fenster zum Leben.

DIE BERGEDORFER AMNESTY GRUPPE LÄDT EIN
Lesung: Mehmet Desde / Leonore Pastewka
Musikalischer Rahmen: Paydayesh Bands
Donnerstag, den 7.2.2019, 19:00 Uhr
In der LOLA, Lohbrügger Landstr.8 – 21031 Hamburg

30. Dezember 2018